DJ Plattenspieler

DJ Plattenspieler

Überzeugungsarbeit – gescheitert

Ein DJ lässt sich kaum davon überzeugen, dass er mit CDs und der dazugehörigen hochwertigen Technik seiner Arbeit viel besser und bequemer nachgehen kann. Für Sie wurden extra Spezial DJ Plattenspieler entwickelt und hergestellt, um der Überzeugungsarbeit Nachdruck zu verleihen. Vergeblich kämpften die Verfechter und natürlich die kommerziell Interessierten.

Schallplatte als Handwerksmaterial für den DJ

Das hängt aber auch damit zusammen, dass der DJ mit dem „Handwerksmaterial Schallplatte“ ganz anders hantieren kann. Hier sind ja gerade die Unterschiede: individuelle, gekonnte Spielereien mit der Platte, die sie von einander differenzieren und letzten Endes eben auch kein nacktes abspielen des Tonträgers sind.

Was fängt er mit der Platte an, das nicht auch mit der CD auch gehen würde

Konzentrieren wir uns erst einmal auf die doch interessante Tätigkeit des DJs und dem, was er eigentlich genau mit unserer Schallplatte anstellt. Zum Beispiel bringt der DJ sich selbst und seine Persönlichkeit mit in das Stück, indem er die Platte schnell hin und her dreht und zwar in einem ganz bestimmten Rhythmus und in verschiedenen Stärken, wir sprechen vom Scratchen.

Dem Ton, der ausgewählt und verwendet wird, kommt hierbei eine besonders wichtige Bedeutung zu, auch wenn er in den Hintergrund gerät und das Scratchen an sich im Vordergrund steht, muss alles zusammen ein harmonisches Zusammenspiel ergeben.

Was ist nun Scratchen genau?

Scratchen kommt aus dem Englischen und bedeutet „kratzen“. Der DJ erzeugt also Töne, indem er die Schallplatte, die auf dem Schallplattenspieler mit aufgelegter Nadel spielt, rhythmisch hin- und her bewegt. Mit Hilfe eines Mischpultes werden diese Töne je nach Ermessen des DJs in einem bestimmten Rhythmus ein- und ausgeblendet. Das Ergebnis sind neue Melodien, die aus diesen Segmenten zusammengefügt werden. Anstatt des Mischpults eignet sich auch der Crossfader, der allerdings weitläufig nicht so sehr bekannt ist wie das Mischpult.

Sind für das Scratchen bestimmte Platten geeignet, andere nicht?

Tatsächlich gibt es Platten, die für das Scratchen besonders gut geeignet sind. Aber genau dort setzt eben das Können des DJs ein, der am Mischpult sitzt.

Geht die Platte nicht kaputt?

Für das Sratchen am Plattenspieler gibt es mehr oder weniger geeignete Nadeln. In der Regel werden dazu Nadeln mit sphärischem Schliff verwendet, damit die Platte nicht zerkratzt wird.