Schallplatte und Rundfunk

Platte und RundfunkDie unterstützende Wirkung des Rundfunks

Als der Rundfunk immer mehr in den Vordergrund stieß, sah man darin auch die Gefahr des Sterbens der Schallplatte. Wie wir heute sehen, hat das in den Vordergrund gerückte Radio nicht den Plattenspieler auf dem Gewissen gehabt. Der Plattenspieler hat sich darauf hin noch ganz anderen Medien zum Trotz nicht als tot erklären lassen.

Es erinnert fast ein Wenig daran, wie die Haltung war, als das Automobil eingeführt wurde. Die Alarmglocken gingen unberechtigerweise an, Voraussagen, der Mensch würde nun seine Verbundenheit zur Natur verlieren versuchten sich Gehör zu verschaffen. Auch hier lesen Sie gerade ein Paradebeispiel dafür, wie allgemein mit Skepsis erfüllte Menschen, die fast schon Panik versuchten zu erzeugen, sich irrten.

So hatte der Rundfunk zwar für eine kurze Zeit die Schallplatte „ersetzen“ können, aber langfristig gesehen, hat sich die Schallplatte behauptet. Aus der Verbesserung der Technik, die für Aufnahmen zur Verfügung stand, resultierte auch eine „Revolutionierung der Schallplatte“. Durch den Rundfunk erst wurde die Schallplatte, deren Musik bisher nur denen zur Verfügung stand, die sich in der finanziellen Lage befanden sich damit auszustatten, plötzlich für „die Welt“ hörbar.

Die Folge war, dass die Schallplattenindustrie Serienprodukte herausbrachte. Letzten Endes hat die Schallplatte dem Rundfunk ihren heutigen Erfolg zu verdanken.

„Bekanntmachungen“

Meistens hören wir ein Lied im Radio oder sehen den Auftritt im Fernsehen und ein Lied gefällt uns dann so gut, dass wir es uns kaufen möchten und anfangs immer und immer wieder hören möchten. Wer von Ihnen hatte noch keinen Ohrwurm im Ohr, den er eine Weile nicht mehr los wurde, selbst wenn er sich anstrengte. Insofern trägt das Radio nach wie vor dazu bei, dass der Musikkonsument sich auf den Weg in das nächste Geschäft macht, um sich das Lied zu kaufen, das ihn nicht mehr los lässt. Denn ohne das Radio wären längst nicht so viele Stücke bekannt, wie es gegenwärtig der Fall ist.